Ev. Luth. Kirchengemeinde Ledeburg Stöcken
Startseite  ·  Impressum
 
 Wegweiser


 
 Unser neuer Pastor stellt sich vor
   
von Schattler

Liebe Leserinnen und Leser des Gemeindebriefs, liebe Mitglieder der ev. Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken, als Ihr neuer Pastor grüße ich Sie ganz herzlich.

Sollten nach der Aufstellungspredigt am 15. Januar seitens der Gemeinde keine Einwände erhoben werden, kommt die Ernennung durch das Landeskirchenamt zum Tragen und ich werde meinen Dienst am 1. März 2017 in Ihrer Gemeinde beginnen.
Nach knapp 20 Jahren als Pastor der Schaumburg-Lippischen Landeskirche in zwei Landgemeinden stand mir der Sinn danach, noch einmal in einem anderen Umfeld tätig zu werden. Und so kam mir und meiner Frau die Möglichkeit, nach Hannover zu wechseln, gerade recht. Unsere drei erwachsenen Kinder sind im fernen Brasilien geboren, wo ich die ersten neun Jahre als Pfarrer gearbeitet habe. Diese Jahre haben natürlich auch Spuren bei uns hinterlassen... Da es aber gar nicht so einfach ist, sich mit wenigen Worten treffend vorzustellen, lade ich Sie herzlich ein: Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie uns näher kennen lernen möchten. Wir freuen uns unsererseits darauf, Sie kennen zu lernen.
Ich hoffe, dass ich Ihnen als Pastor ein guter Begleiter in erfreulichen wie auch traurigen Lebenslagen sein kann. Die Botschaft vom auferstandenen Jesus Christus ist jedenfalls eine gute Botschaft für gute wie auch schwere Zeiten. Natürlich freue ich mich, wenn möglichst viele Menschen die Kirche zu den Gottesdiensten füllen. Ebenso freue ich mich, wenn Sie keine Scheu haben, mich in Lebens- und Glaubensfragen offen anzusprechen. Gern nehme ich mir Zeit für Sie. Ich freue mich auch auf die Begegnung mit Kindern und Jugendlichen. Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen, die in der Gemeinde mitarbeiten, ob haupt-, neben- oder ehrenamtlich. Und - last but not least - freue ich mich auch auf die Begegnung mit denjenigen, die der Kirche distanziert gegenüberstehen oder einer anderen Kirche, Religion oder Glaubensgemeinschaft angehören. Ihre Fragen und Anfragen bedeuten mir viel, denn sie fordern in besonderer Weise zum Nachdenken und zum offenen Dialog auf.
Ihr P. Gerd Peter

 
     
 


copyright 2006 by teachdesign